Thermografie in der Veterinärmedizin: effizient und vielfältig
  1. Branchenlösungen
  2. Branchen-Übersicht
  3. Veterinärmedizin

Thermografie in der Veterinärmedizin: effizient und vielfältig

Eine stressfreie Diagnostik, wirtschaftlich in der Anwendung

Thermografie in der Veterinärmedizin: effizient und vielfältig

Frühzeitige Diagnose mit Thermografie

Ebenso wie beim Menschen kann die Körpertemperatur eines Tieres eine Vielzahl an gesundheitlichen Problemen aufzeigen oder auch Hinweise auf sich verändernde vitale Zustände geben. Bereits minimale Abweichungen bei der Temperatur können dabei ein entscheidendes Indiz sein. Dieses lässt sich um ein Vielfaches günstiger als herkömmliche Untersuchungsmethoden in der Tierklinik mittels Thermografie frühzeitig diagnostizieren.

Entzündungen oder Verletzungen aktivieren den natürlichen Abwehrmechanismus des Tierkörpers, was zu einer höheren Durchblutung führt und sich in der Oberflächentemperatur widerspiegelt. Diese kleinsten Temperaturunterschiede werden durch geeignete Thermografie-Kameras, wie die Geräte der IC-Serie von Trotec, sichtbar und ermöglichen eine frühzeitige Behandlung der Tiere. Das rechnet sich beispielsweise für Pferde- und Hundezüchter, weil die Methode sehr kostengünstig ist.

Häufige Krankheitsbilder, die mittels Wärmebildkamera diagnostiziert werden können:

  • Multiple Entzündungen im Inneren des Tieres
  • Eutererkrankungen bei Kühen, ein Dauerthema in der Milchviehhaltung
  • Lahmheit bei Pferden sowie Schonhaltungen und Trittstörungen
  • Huf- und Klauenerkrankungen bei Pferden und Rindern
  • Schmerzhafte, durch den Sattel bedingte Druckpunkte bei Pferden
  • Muskel- und Gelenkentzündungen

Darüber hinaus ist der Einsatzzweck der Thermografie nicht nur auf die Diagnostik bei akuten Problemen beschränkt. Eine Wärmebildkamera zeigt auch in der Prävention ihre Stärken, beispielsweise zur Überwachung der Trächtigkeit in der Tierzucht, bei Zoo- oder auch Wildtieren oder zum regelmäßigen Gesundheitscheck durch den Veterinärmediziner. Eine tierfreundliche Untersuchungsmethode mit hoher Wirtschaftlichkeit.

Thermografie in der Veterinärmedizin: effizient und vielfältig

Fühlt sich das Tier wohl, freut sich der Mensch.

Die unkomplizierte Thermografie-Untersuchung ist absolut stressfrei für das Tier. Dadurch, dass die Untersuchung via Wärmebildkamera ein nicht kontaktierendes Messverfahren ist, erfolgt die Messung ohne unnötige Aufregung für das Tier – ein sonst häufig auftretendes Problem bei der herkömmlichen Diagnostik.

Hundebesitzer können ein Lied davon singen: Mit der Wärmebildkamera IC085LV lassen sich beispielsweise auch dann aussagekräftige Videos in Echtzeit erstellen, wenn es sich bei dem zu untersuchenden Tier um eine sehr agile und bewegungsfreudige Rasse handelt.

Somit wird durch die Thermografie eine Vielzahl unterschiedlichster Untersuchungen möglich – und das alles ohne die Strahlungsrisiken anderer bildgebenden Verfahren wie z. B. beim Röntgen. Auch hier punktet klar die Thermografie bei vergleichsweise geringeren Investitionskosten.

Grenzenlose Mobilität, vielfältige Anwendungsgebiete

Die moderne Thermografie kann jederzeit und überall eingesetzt werden. Die kompakte Bauweise der Trotec-Wärmebildkameras prädestiniert die Geräte für den mobilen Einsatz. Egal ob im Stall, im Zoo oder in der Tierarztpraxis, bei Turnierveranstaltungen oder in der Tierzucht. Ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil in der täglichen Praxis, den auch Ihre Kunden zu schätzen wissen.

Einsatzmöglichkeiten der Thermografie in der Tiermedizin:

  • Diagnostik in vielfältigen Bereichen
  • Prophylaxe
  • Trächtigkeitskontrolle
  • Ergänzende Verkaufsuntersuchung
  • Dopingnachweis bei aufgetragenen Substanzen

Haben Sie einen vorübergehenden Bedarf?

Sie benötigen nur zeitweise eine Wärmebildkamera und nicht im Dauereinsatz? Dann finden Sie in unserem TKL-Mietportal das für Ihren Anwendungszweck passende Gerät – in allen Preis- und Leistungsklassen.

Trotec-Produkte für die Veterinärmedizin

Anwendungsbeispiel für die Veterinärmedizin

  • Beobachtung von Wildtieren

    Neben einem Fernglas sollte für die Beobachtung von Wildtieren vor allem eins in der Ausrüstung nicht fehlen: eine Wärmebildkamera. Mithilfe von Infrarotbildern können die Tiere selbst bei schlechten Sichtverhältnissen und bei völliger Dunkelheit aufgespürt werden. Trotec bietet mit den Wärmebildkameras der IC-Serie zuverlässige Beobachtungsgeräte. Handlich, präzise und widerstandsfähig – und das...

    Weitere Informationen
  • Pferde-Thermografie

    Das Pferd zählt in Deutschland zu den beliebtesten Tieren. Vergleichsweise hoch können aber auch die Behandlungskosten ausfallen, wenn das Pferd einmal erkrankt oder sich eine akute Verletzung zuzieht. Je später eine körperliche Beeinträchtigung erkannt wird, desto langwieriger und kostenintensiver verläuft der Heilungsprozess. Daher wird die Thermografie immer häufiger zur Prophylaxe,...

    Weitere Informationen
  • Infrarotthermografie in der Tierzucht

    Wärmebildkameras haben sich schon einige Jahre lang in der industriellen Tierzucht von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen und Geflügel bewährt. Sie stellen eine kostengünstige und sehr frühzeitige Temperaturmessmethode dar, die dem Tierzüchter genauso wie dem Veterinärmediziner wichtige Daten über den Zustand des Zuchttieres liefern. Bei Trotec finden Sie eine große Auswahl an Geräten für die...

    Weitere Informationen
  • Lüftung in der Viehhaltung

    Ein gutes Stallklima ist entscheidend bei der Viehhaltung. Alle Nutztiere, ob Milchkühe, Kälber, Mastschweine, Lege- oder Schlachtgeflügel, benötigen vor allem frische Luft, damit sie nicht frühzeitig eingehen oder die Produktion von Milch, Fleisch oder Eiern markant abfällt. Selbst häufiges Reinigen der Ställe ist kein Garant für den Schutz vor einer Verkeimung der Stallluft. Durch die...

    Weitere Informationen